You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MySQL server version for the right syntax to use near '?ln=1 and parent_id = 26 order by pos' at line 2


Fehler beim Senden der Abfrage...

Bitte versuchen Sie es zu einen späteren Zeitpunkt noch einmal
oder wenden Sie sich an den Webmaster.

Dr. med. vet. Matthias Warzecha
> Mikroskopie-Kurs für Züchter

Mikroskopie-Kurs für Züchter

Da viele Züchter, die wir betreuen, weit entfernt wohnen, ist die regelmäßige Untersuchung von Tauben mit Aufwand verbunden. Viele Beratungen werden über Telefon abgehalten und dabei wäre es hilfreich, wenn der Züchter wenigstens über die häufigsten Parasiten in seinem Bestand jederzeit Bescheid weiß. Die häufigsten Parasiten sind die Trichomonaden, Kokzidien und Würmer. Um diese zu finden, bedarf es nicht unbedingt eines Tierarztes. Stellt man sich einigermaßen geschickt an, kann man auch als Züchter mit einem guten Mikroskop verwertbare Resultate erhalten. Es geht allerdings nicht mit Schülermikroskopen für 30 – 100 Euro oder anderen Billigmikroskopen und es geht auch nicht mit irgendwelchen automatischen Auswertungssystemen. Sondern es bedarf eines Mindestmaßes an Kenntnis um vernünftig arbeiten zu können. In der Vergangenheit haben wir gelegentlich interessierten Züchtern das kleine Einmaleins der Kotuntersuchung und der Abstrichuntersuchung beigebracht und ihnen auch günstige, gute Mikroskope organisiert. Und es hat sich stets sehr zu deren Nutzen ausgewirkt, nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern vor allem im Reiseerfolg und im Hinblick auf die gesamte Bestandsgesundheit. Für uns hat es den Vorteil, dass die gesamte Beratung und auch die Verabreichung unserer Programme weniger Unsicherheitsfaktoren berücksichtigen muss.

Die tierärztliche Untersuchung der Tauben sowie der Kropf und Kloakenabstriche umfasst natürlich  mehr als die Suche nach  Trichomonaden, Kokzidien, Würmern und vielleicht noch Hexamiten. Hier geht es um die mikrobiologische Flora, Milieu und Abwehrkraft des Verdauungssystems mit dem Hauptsitz des Immunsystem der Tiere. Auch wichtige Hinweise über Organfunktionen erhält der erfahrene Tierarzt über die Abstriche. Der Tierarzt soll und kann also nicht ersetzt werden. Seine Arbeit kann aber effektiver werden, wenn der Züchter mehr weiß und wenn er seinen Bestand auf die häufigsten Erreger selbst untersuchen kann. Daher haben wir uns entschlossen, nach Bedarf regelrechte Mikroskopiekurse anzubieten.

Mikroskopie-Kurs:

Anmeldung unter 04535 – 1676 bei Frau Wehrbein
Wir vereinbaren dann einen Termin. 

Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs: 6
Kursdauer: 3-4 Stunden
Kurskosten: 180.- €   incl. Mwst.

Kursinhalt: Umgang mit dem Mikroskop, Aufbereitung von Kotproben für die Untersuchung, Mikroskopie der Proben, Anfertigung von verwertbaren Kropfabstrichen, Mikroskopie von Kropfabstrichen, Erklärung der Befunde, Besprechung der am häufigsten vorkommenden Parasiten, Behandlungsmöglichkeiten. 

Jeder Teilnehmer erhält eine Bescheinigung über die Teilnahme am Kurs

Wochenthema vom 07.09.2008